Schule / News / News-Einträge - HTL RIED

HTL-Diplomarbeiten begeistern regionale Wirtschaft

Insgesamt 37 Diplomarbeiten repräsentierten am 30. Mai bei einer Veranstaltung an der HTL RIED auf sehr beeindruckende Weise innovativen Maschinenbau.

Die Ausbildung an der HTL RIED ist zukunftssicher und bei der Wirtschaft enorm gefragt!

Die finalisierten Diplomarbeiten der angehenden Ingenieure spiegeln die Schwerpunkte der HTL RIED mit Fertigungstechnik/Leichtbau, Agrar- und Umwelttechnik und Automatisierungstechnik sehr eindrucksvoll wieder. Im Fokus der Arbeiten steht die enge Verflechtung mit den heimischen – meist international tätigen – Industriebetrieben.

Das Besondere an der Ausbildung zum Maschinenbau-Ingenieur ist sicherlich die große Vielfalt an Möglichkeiten und Betätigungsfeldern. So reichen auch die fertiggestellten Diplomarbeiten von sozialen Projekten bis hin zum Prototypenbau mit Geheimhaltungserklärungen.

Beim Prämierungsabend mit Publikumsvoting gingen folgende Arbeiten als Siegerprojekte hervor:

1. Platz:
Biegeversuche von isolierten Flachleitern
Andrea Baier und Martin Kasinger, in Kooperation mit der Fa. Kasinger Maschinenbau

2. Platz:
Development of a forced steering system for a mobile test rig
Alexander Endmayer und Lukas Witzmann, für CNH Industrial

3. Platz:
System zur Erstellung von orthopädischen Fußeinlagen und Konstruktion einer individuellen Rollstuhlbedienung
Osman Osmancevic, Mustafa Ün, Gajanan Sittsam, und Elisabeth Mayrhuber, für Assista Soziale Dienste GmbH

Erfahrungsgemäß tritt etwa die Hälfte der Rieder HTL-Absolventen ein weiterführendes Studium an. Die andere Hälfte der Absolventen wählt bereits jetzt aus einer Vielzahl an hochkarätigen Jobangeboten aus.

Link: Übersicht über die Diplomarbeitsthemen 2018 und der vergangenen Jahre