Schule / News / News-Einträge - HTL RIED

LegoLeague 2017

Am 4. April fand an der HTL Ried wieder der LegoLeague Wettbewerb für den Bezirk Ried statt. Dabei traten 8 Teams aus 4 Mittelschulen gegeneinander an. Die Aufgabe war, mit Lego Bauteilen inklusive Sensoren einen Rasenmäherroboter zu bauen, welcher anschließend programmiert wurde. Die Programmieraufgabe für den Lego Rasenmäherroboter war weitgehend ähnlich der eines echten Rasenmäherroboters. Der Lego Rasenmäherroboter musste innerhalb einer Begrenzungsschleife fahren und das Rasenmähen simulieren. Stieß er auf ein Hindernis, so mussten die entsprechenden Sensoren reagieren. Nach einer bestimmten Zeit musste er sich dann die Suchschleife suchen, dieser folgen und bei der Ladestation anhalten.
Am besten konnte die Aufgaben das Team „The Masters of Desaster“ der NMS Taiskirchen lösen. Sie setzten sich jedoch nur knapp gegenüber dem Team „Angry Nerds“ von der NMS Aurolzmünster durch.

Das LegoLeague Projekt startete im Schuljahr 2015/16 im Bezirk Ried. Ziel des Projektes ist es, das Interesse der Jugendlichen für einen technischen Beruf bereits in der Sekundarstufe zu wecken und zu fördern. Organisiert wird die LegoLeague von der HTL Ried in Zusammenarbeit mit dem Techno-Z Ried. In der ersten Phase des Projektes werden Coaches an der HTL ausgebildet. In der zweiten Phase coachen die HTL-SchülerInnen die SchülerInnen in den Neuen Mittelschulen vor Ort, damit diese in weiterer Folge dann selbständig Programmier-Aufgabenstellungen lösen können (dritte Phase), die sie von der HTL gestellt bekommen.
Unterstützt wird dieses Projekt von vielen Unternehmen der Umgebung. Diese Unternehmen tragen mit ihrer Unterstützung dazu bei, dass das Interesse für Technik bei den Jugendlichen bereits in der Unterstufe geweckt wird, und dass diese dann auch die Bandbreite an spannenden Unternehmen in der Region kennenlernen und so Arbeitskräfte der Zukunft werden.