Schule / News / News-Einträge - HTL RIED

HTL und HAK zu Besuch im Gericht

Am 18.10.2016 besuchte die 5C der HTL Ried gemeinsam mit der 4AK der HAK Ried Gerichtsverhandlungen am LG Ried. Zu Beginn wurde uns aus Sicherheitsgründen unser „Waffenarsenal“ entwendet, welches uns bei Schluss der Verhandlung wieder ausgehändigt wurde. Nach einer kurzen Kaffeepause (Kennenlernen der HAK-Schülerinnen) wurden wir in den pompösen Schwurgerichtssaal geladen, wo als bald die Richterin, Schreiberin und die Staatsanwältin erschienen. Erstere stellte die judikative Gewalt dar, letztere die öffentliche Anklägerin.
Die erste, länger dauernde Gerichtsverhandlung behandelte einen vermutlich schweren Diebstahl eines Bauarbeiters, der laut Anklage Elektrogeräte mit einem Anschaffungspreis von ~10000€ gesetzeswidrig entwendet haben soll. Nach mehreren Zeugenaussagen gestaltete sich eine Urteilsfindung als äußerst schwierig, da sich viele Zeugenaussagen widersprachen „Jetzt kenn i mi goa nimma aus“ – so die Staatsanwältin. Der Urteilsspruch blieb uns aufgrund des nicht Erscheinens eines Zeugen trotzdem verwehrt, die Verhandlung wurde auf unbestimmte Zeit vertagt.
Der zweite Prozess beinhaltete den Vorwurf des Verstoßes gegen das Suchtmittelgesetz aufgrund von Weitergabe an Minderjährige. Das Verfahren endete mit einem milden Schuldspruch von 5 Monaten bedingte Haft und 3-jähriger Bewährungszeit. Die mahnenden Worte des Verteidigers im Schlussplädoyer lehrten uns: Finger weg von Drogen.
Bericht Manhartseder Stefan, 5C; Leitung Exkursion Dr. Ursula Korp-Zechmeister