Schule / News / News-Einträge - HTL RIED

18.05.2016 - Techniker-Nachwuchs bei VTA

ROTTENBACH. Als angehende Ingenieure sind die Schüler der HTL RIED von Top-Technologie fasziniert. Die VTA-Zentrale in Rottenbach war für sie daher ein höchst interessantes Exkursionsziel.


Die VTA Gruppe steht nicht nur für hocheffiziente Systemprodukte zur Abwasserreinigung, sondern auch für modernste Anlagentechnik: Bei der Tochterfirma VTA Technologie GmbH finden Kunden Innovationen wie z. B. GSD (ein patentiertes Ultraschall-Verfahren zur Behandlung von Klärschlamm) und die MicroTurbine, die aus Klärgas Strom erzeugt. Auch wassertechnische Anlagen aller Art werden seit dem Vorjahr direkt in Rottenbach entwickelt und hergestellt.

Davon konnten sich 23 Schüler der 3. Klasse der HTL RIED am 18. Mai bei einem Besuch bei VTA „live“ überzeugen. Sie erhielten einen umfassenden Einblick in das weltweit tätige Umwelttechnik-Unternehmen, lernten Biologie- und Chemie-Labor kennen und konnten einen Blick in die Produktion bei laufendem Betrieb werfen.

Sichtlich beeindruckt waren die Schüler auch von der Photovoltaik-Anlage auf Dach und Fassaden, die das VTA-Produktionswerk zu einem der größten Sonnenkraftwerke Oberösterreichs machen.

Die HTL RIED ist eine Maschinenbau-HTL und wird ab dem kommenden Schuljahr zusätzlich den neuen Ausbildungsschwerpunkt "Agrar- und Umwelttechnik" anbieten. „Daher ist dieser Besuch bei VTA für uns von besonderem Interesse“, so Mag. Dr. Martin Anzengruber, der Leiter des neuen Bereichs an der HTL RIED.